LUT058 Sprachenrechte in der Migration

Deutsch als Pflicht? Das wäre so einfach, wenn Menschen ihre Sprachen wechseln könnten, wie die Politik verlangt. Verlangt aber eh nicht jeder. Ob es sinnvoll ist, Deutsch als Pflicht im Schulhof zu fordern, das wissen Linguisten. Kurze Antwort: Nein.

Dies ist die Zusammenfassung der Lobster und Tentakelbildungsgespräche mit den Bildungssprecher/innen und Linguist/innen, die als Radiokolleg im ORF Österreich 1 Radioprogramm gesendet wurde.

LUT058 Sprachenrechte in der Migration weiterlesen

LUT057 Handwerk

Tina Zickler gestaltet eine Ausstellung über “Handwerk” im Wiener MAK (Museum für Angewandte Kunst).

Ingrid Rachbauer, Alois Schörghuber und Lothar Bodingbauer sprechen mit ihr über ihre Erfahrungen.

Dazu gibt’s selbst gemachte Buchteln, Honigwein von einem Bioimker aus Wien und Tee aus China.

 

Link: MAK Handwerk

LUT056 Kaiser Franz Joseph I

Am 21. November 2016 jährt sich der Todestag von Kaiser Franz Joseph I zum 100. mal. Aufgrund seiner langen Amtszeit kannten viele Menschen seiner Zeit nur ihn als Kaiser.

“Den Kaiser kennenlernen” – das geht auch heute. Ich begebe mich auf eine Spurensuche.

  1. In Portraits: Eine Ausstellung im Oberen Belvedere – der Kurator Rolf H. Johannsen erzählt darüber. Wir besuchen die Ausstellung.
  2. Als Netzwerker: Der Mittelalterforscher Johannes-Preiser Kapeller (Österreichische Akademie der Wissenschaften) erzählt darüber. Er anaysiert historische Netzwerke, Macht und Eliten, und ich frage ihn, ob man sein Wissen darüber auch auf “den Kaiser” anwenden kann.

LUT053 Mit Daniel Landau über Bildung sprechen

Wenn jemand was erlebt hat, dann kann er was erzählen. Daniel Landau lebt in Wien und er hat viel erlebt.

Bildungswege (Lehrer), Verkehrswege (Taxifahrer), Wege der Meinungsbildung, (Politiker), Kundenwege (Kulturcafébetreiber), die Klangwege der Musik (Dirigent).

Wir sprechen über diese vielen Wege. Reflektieren ein wenig über Schule und Erfahrungen, die man sich sparen könnte. Wir überlegen, was wir besser machen könnten. Und wie.

Mit der Bildung. Mit dem Lernen. Mit den Strukturen. Und dem Unterricht.

Daniel Landau ist ein sehr freundlicher Optimist, der in den Tweets von @landaudaniel auch oft “mE” dazu schreibt, um auszudrücken, dass es sich bei den 140 Zeichen um kein Gerichtsurteil, sondern um seine persönliche Meinung handelt.

Link: Daniel Landau bloggt

 

LUT052 Franz war in Siebenbürgen

sbgEin Land lernen.

Franz kommt gerade aus Siebenbürgen zurück. Wir sprechen über die Geschichte dieser Gegend in Europa zwischen Ost und West und wir sprechen über das, was Menschen trennt und was sie verbindet.

Ein Pläuschchen auf der Parkbank über das Reisen, das Bemerken, und das Sich-ein-Bild machen.

LUT051 Männer!

Es ist höchste Zeit, Männer, dass wir einmal über uns Männer sprechen.

Über unser persönliches Männerbild.

Am besten machen wir das gemeinsam, Männer, unter uns Männern. Und keine Frau dabei. Passt.

Es sprechen: Emin, Klaus, Lothar – über ihre Vorstellungen von der Männlichkeit, und wie man diese Vorstellungen entwickeln könnte.

Und so sah es im temporär eingerichteten Männerstudio aus:

aufnahme

LUT050 Familiengeschichten

lut050Klaus Pumberger hat sich auf die Suche nach der Geschichte seiner Familie gemacht.

Entstanden ist durch Gespräche und durch die Suche in Archiven ein Bild zweier Familien, die das Schicksal verwoben hat.

Dieses Bild hat er in seinem Buch beschrieben: “Worüber wir nicht geredet haben. Arisierung, Verdrängung, Widerstand. Ein Haus und die Geschichte zweier Familien.” Erschienen im Studienverlag 2015.

Im Gespräch erzählt er über seine Spurensuche, und wie die Familie darauf reagiert hat.

Link zum Blog von Klaus Pumberger